Warum reden Jérôme und Jana immer über Tesla und warum machen sie mein Elektroauto schlecht…

 

In dieser Folge kümmern sich Jérôme und Jana ein bisschen um das Feedback der Hörer. Denn es gab die eine oder andere Rückmeldung, auf die beide eingehen wollten. So meldeten sich einige Hörer mit der Frage, warum im Podcast immer über Tesla geredet werden müsse. Auch waren einige nicht mit der Kritik an dem Mitsubishi i-MiEV und dem Mercedes B250e einverstanden. Grund genug also, nochmal kurz über diese beiden Fahrzeuge zu sprechen.

Jérôme hat ein Interview mit Morell Westermann geführt. Morell kommt aus Deutschland und lebt in der Schweiz. Er hat sich ein Tesla Model X mit einer 60 Kilowattstunden-Batterie gekauft. Jérôme und Morell sprechen im Interview über die Erfahrungen mit dem Auto als Familienkutsche und warum eine Reichweite von etwa 250 Kilometern für die Schweiz vollkommen ausreicht.

Diesel mit CCS?!

Schaut man in die Zeitung, scheint es derzeit kein wichtigeres Thema als den Diesel zu geben. Daher reden auch Jérôme und Jana im Podcast ein bisschen Diesel und werfen ihren eigenen Blick auf das Thema. Zum Schluss lässt sich Jana noch zu der Aussage hinreißen, dass es noch vor Jahresfrist ein neues Elektroauto von Renault geben wird. Familientauglich und mit CCS. Eine verlässliche Quelle für diese Behauptung hat sie nicht, es sei nur eben an der Zeit und es gäbe gewisse Hinweise. Bleiben noch gut fünf Monate, bis sich zeigt, ob unser Podcast-Orakel richtig lag.

Wir verabschieden uns jetzt erstmal in die Sommerpause und sind spätestens im September mit neuem Sendungskonzept, neuen Cockpitcast-Folgen und vielen weiteren spannenden Themen wieder zurück.

Den Podcast abonnieren: iTunes, TuneIn, Podigee

Jana und Jérôme auf Twitter